Matthias Grob - Musik Muster

hier kann man die CD "ouvir mais - pedir menos" online kaufen!
oder bei iTunes runterladen...


Hier folgt die Sammlung der besten Aufnahmen meiner Musik, sorgfältig ausgewählt, editiert und gemastert.
Sie dokumentieren den Weg zu LOOP seit 1985

auf zwei Ebenen:

- Die Musikalische Entwicklung ist eher die persönliche Entwicklung
- Die Technische Entwicklung der Loop Geräte bestimmte die Struktur

Alle Aufnahmen (ausser "Electric Mantras") wurden direkt in Stereo von den Instrumenten abgenommen und dann nur geschnitten, ohne den chronologischen Ablauf zu ändern. Dadurch hören Sie immer die originale inpiration.

Alle Gitarrenklänge kommen von der PARADIS Elegy und deren Elektronik.
Alle Basslinien sind mit PARADIS POLYSUBBASS auf der Gitarre gespielt.


DUOS

Sessions USA 2002

Europa Tour 2003

"Aroni encontra Oxossi" (2001)
(Das treffen von zwei Geistern der Natur)

Bira Reis bringt Indianerblut und Farben von Afrika und Indien in diese Musik.

Die Hülle wurde speziell von Cheyenne gemalt.

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

"Flechas de Fogo" (2001)

Das ist das erste Dokument einer neuen Musik, die nicht so enxspannend ist wie mein Stil des letzten Jahrzehnts, sondern energisch, schnell und euphorisch. Es hatte schon Soloarbeiten in diese Richtung letztes Jahr, und Bira hat schon dahin gezogen, aber es hat sich erst richtig entwickelt, als der alte Freund Giba, sich am Loop ausgebildete.
Wir spielen das live!

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

"Dancar no Ceu"

Vielleicht die spielerischste CD: Alles kurze Stücke aus anderen CDs, für ruhigere Feste oder als animierende Hintergrundmusik gedacht.

Beats and Peaces

"Beats of Peace" (1988/92)

Mit David Hoppkins, ein Pionier der "World Music": Der irische Percussionist und Flötist sammelt Musik und Instrumente aus aller Welt, baut eigenartige Instrumente nach, mischt Stile und Instrumente, schon seit den 70er Jahren.

Er war auch einer der ersten Kunden für das LOOP delay.

Ich hatte das Vergnügen seine CD "Hear the Grass", die nur Bambusinstrumente, aber ganze Orchester davon enthält, aufzunehmen - eine grundlegende Erfahrung.

Wir haben und auch einige Male zum zusammenspiel getroffen, Hier die besten Momente.

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

Marcelo e Matthias, primeiro encontro

"O primeiro encontro" (1988)
"O segundo encontro" (1994)

Mit Marcelo Bernardes, der alle Holzbläser spielt, unter anderem für Chico Buarque e Francis Hime. Er ist nicht nur der brillianteste Improvisator, den ich bisher traf, sondern auch Führer einer starken spirituellen Gruppe.

Die meisten Stücke haben einen Volklorischen oder Klassischen Einschlag,

"Passaro Carioca"

Marcelo e Matthias "segundo encontro"

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

Electric Mantras

"Electric Mantras" (1988/89)

Das erste mal, dass Loops auf 4 Spuren aufgenommen, editiert und dann auf weitern 12 Spuren bereichert wurden. Es spielen:

Marcio Miranda: Tasten und elektrische Perkussion
Marcelo Bernardes: Holzbläser
David Hopkins: Perkussion, Didjeridoo und Flöten
Bea Giossani: Stimme
Dominic Schmid: Gesang

Der Text von Repetition ist auf der einsamen Rückreise von einer langen Nacht im Studio eingefahren und hat erstaunlicherweise in das bereits fertige Stück gepasst! Es ist mein einziges Stück mit Text und handelt von der Spirale der Zeit, die Allgegenwart von Loops...

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

Funcsonhamos

Funcsonhamos! (1987/8)

Eine historische Aufnahme von der Begegnung welche die grundlegenden ideen für LOOP brachten. Miranda verwandelten die Gitarren Klangteppiche in Musik. Die Loops wurden rhythmisch und die Melodien bekamen die Stilgerechte Verpackung...

Für beide diente nur ein t.c.2290 mit nur 4 sec und später 11sec loopzeit. Während ich die Musik hörte, stellte ich mir die heutige vor, länger, synchroniziert, multipliziert... daher die Notwendigkeit das LOOP delay zu entwiickeln.

Ich hatte schon damals das Gefühl, dass etwas spezielles geschieht und bin dankbar für die Inspiration.

"Despedida do Pai"
Hat mich wirkunsvoll begleitet, als kurz nach der Aufnahme mein Vater starb.

"Salsa?"

"Funcsonhamos"
Träumen aber funktionieren...


SOLO

 

"Música AguArianA em Jejum" (1999)

Aufgenommen währende dem Carnaval '99, als im Centro de Cultura Brasil-China in Salvador eine Gruppe von 6 Personen 4 Tage fastete.

Der Prozess sich von allen Notwendigkeiten und Abhängikeiten zu lösen und nur Wasser zu trinken ist sehr interessant, wird von allen alten Kulturen (inclusive Jesus) gelehrt und bewirkt tatsächlich veränderungen im realen Leben nachher.

Jeden Abend hat sich die Gruppe zu einer Meditation mit live Musik getroffen. Die stärksten Momente finden sich auf dieser CD. Es ist die meditativste von Matthias.

"BreZito"

Ein Ausschnitt aus einem Treffen mit dem Philosophen ZeBrito, das zum Fasten führte. Das Original dauert 45 minutos.

Jantarte

"Música AguArianA para JantArte" (1997)

* Ausverkauft *

JantArte ist ein Anlass, den wir im Centro de Cultura Brasil-China kreierten: Ein Büfe mit vegetarianischem chinesischen Köstlichkeiten, ein Vortrag über chinesische Philosophie und Musik - Ernährung für Körper, Geist und Seele.

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

AguArianA para pensar

"Música AguArianA para pensar-se" (1995)

Studenten und Professoren hörten konzentriert in den Teatern von verschiedenen Universitäten. Sehr dynamisch und manchmal drastisch. Das Publikum war zu experimenten bereit. Wie ein Freund sagte: "Ich brauchte diese CD um über etwas nachzudenken, aber es kam ein Moment in dem ich absolut nichts mehr denken konnte." Eben, aber nacher, beim entspannen konntest Du wohl profitieren von dem Moment indem Du nichts dachtest, oder?

Recado na UFBA

Einstimmung zum Seminar "Projetos Estratégicos Alternativos para o Brasil". Im ersten Teil des Stück kam im Original der Text recado para os políticos e sociologos

AguArianA para viajar

"Música AguArianA para viajar" (1995)

In der Rodoviaria von Salvador für die Wartenden gespielt, Eine Mischung von Hoffnungen und Sentimenten die den Aufbruch begleiten, Veränderungen auf allen Ebenen...

Lebendig, manchmal rockig oder bluesig, sehr dynamisch und daher für allerhand Situationen geeignet.

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich

Maria

"Maria" (1993)

Ein wichtiges Jahr, indem ich das LOOP delay abschloss, Gibson lizenzierte und nach Brasilien umzog, wo ich Maria kennen und lieben lernte in unserem netten Holzhaus in der Nähe des Meeres... ein Dokument von starken Emotionen aller Art, zu Hause aufgenommen.

"Graminha" ein Ausschnitt asu "Gras für Alle" - Maria ist in der totalen Trockenheit im Norden Bahias geboren...

"Dúvidas" Zweifel und Stärke

"Bass Line"

"Da Vibração dos Cristais"

Ursprünglich "sincero no momento" (sofort ehrlich ). Meine erste solo Veröffentlichung eines Labels (TEKBOX) in Rio de Janeiro. Allerdings nur eine Kassette.

Sie verkauften es unter "New Age", aber das meiste davon war dafür zu heavy ;-)

"Planetario" isto vermutlich die erste Live Aufnahme die gut kam. Der Moment war unglaublich... vorallem von Maler Manoel Castelin inspiriert

Diese Musik ist bei Bandcamp erhältich


SOLO PIANO

O Piano da Franzisca

O Piano da Francisca (1992)

Ich habe immer gerne Klavier gespielt und nahm diese Stücke auf als ich 1992/3 in Biel wohnte, wo Francisca ein wunderbares Klavier hatte. Ich bin kein Virtuose auf dem Instrument, aber die Stücke haben einen eigenen angenehmen Fluss...ohne loops...

"going deeper"


SPEZIELLE SOLOs

"Blues" - Ich lernte mit den Platten von Eric Clapton Gitarre spielen.
Als jemand in einer Bar auf Blues bestand, erinnerte ich mich...

"The first electric percussion experience"
Ich montierte einmal ein Microphon auf die Gitarre und spielte ein Stück Bambus mit einer von mir entwickelten Spielweise: Der Stick macht die Basis hinten im Rohr und die Akzente vorn... die Pauke ist ein Schlag aufs Mikrophon...

"Estreia da Moringa no SESI"
Ich habe ein Tonabnehmersystem für Tontöpfe (wie sie in Afrika und Indien gespielt werden) entwickelt. In 1998 führte ich sie urdauf. Dazu gesellen sich das Bambusrohr und eine Kalimba mit ähnlicher Tonabnahme...

"Break Through"
Selbst-Therapie. Unglück in der Liebe, dieses Mal. Ich habe viele solche Arbeiten gemacht, finde sie aber eher nutzlos für ein Publikum. Trotzdem ein Beispiel hier - und es ist noch lange nicht das hässlichste! :-)

 


Historische Aufnahmen